Seit 67 Jahren ein Straubinger Familienunternehmen

Seit der Gründung im Jahr 1950 durch Ludwig Zahnweh verstehen wir uns als kompetenter Fachhandelspartner für Baustoffe in Straubing und Umgebung. Beste Qualität ist unser Anspruch. Dies gilt nicht nur für unser Sortiment sondern vor allem auch für den Bereich Beratung. Unsere Mitarbeiter verstehen sich nicht als Verkäufer, sondern viel mehr als Ihren kompetenten Ansprechpartner für ein optimales Gelingen Ihres Projekts.

Unsere Firmengeschichte

Ludwig Zahnweh - Fliesenfachhandel
Zahnweh e.K.
Ludwig Zahnweh - Fliesenfachhandel
Zahnweh e.K.
Ludwig Zahnweh - Fliesenfachhandel
Zahnweh e.K.
  1. 1950: Ludwig und Therese Zahnweh gründen das Unternehmen Zahnweh Baustoffe am Theresienplatz 1 in Straubing.
  2. 1962: Nach dem Tod Ludwig Zahnwehs führen Therese Zahnweh und Annemarie Kern (geb. Zahnweh) das Unternehmen weiter.
  3. 1975: Weil die Stadt Straubing ein Warenhaus am Stadtgraben ansiedeln möchte, zieht die Firma Zahnweh in den Steinweg 12.
  4. 1979: Nachdem Therese Zahnweh 1979 verstarb, führten Annemarie und Fritz Kern das Unternehmen unter gleichbleibendem Namen weiter.
  5. 1996: Sortimentserweiterung um Türen und Tore der Firma HÖRMANN.
  6. 1998: Einstieg des Sohnes Gregor Kern in den traditionsreichen Familienbetrieb. In diesem Jahr ist die Firma Zahnweh erstmalig auf der Ostbayernschau am Gäuboden Volksfest als Aussteller vertreten.
  7. 1999: Die Firma Zahnweh wird Kooperationspartner für Hörmann Industrietorsysteme.
  8. 2001: Einstieg in das Objektgeschäft mit Brandschutztüren und Toren.
  9. 2003: Die Firma Zahnweh wird Kooperationspartner mit Hörmann Brandschutztüren im Objektgeschäft.
  10. 2008: Gregor Kern übernimmt die Geschäftsleitung des Betriebs. Im Großraum Dachau wird ein eigenständiges Vertriebsbüro für Türen und Tore eingerichtet.
  11. 2010: Die Firma Zahnweh tritt der Einkaufskooperation "Eurobaustoff" bei.
  12. 2014: Das Sortiment im Bereich Garten- und Landschaftsbau (GaLaBau) wird erweitert. Die Ausstellung auf dem Firmengelände wird neu gestaltet und auch auf der Ostbayernschau werden erstmals GaLaBau Artikel ausgestellt.